Viele von uns, nicht nur in Brandenburg, leiden unter Bewegungsmangel. Besonders tückisch: Obwohl der Alltag zwischen Bürostuhl, Autositz und Fernsehsessel stresst, wird der Körper nicht ausgepowert. Die Folgen des Stillsitzens: Schmerzen, Krankheiten, Arztbesuche. Dem will „Brandenburg läuft“ die Lust auf Bewegung entgegensetzen und zeigen, wie einfach es ist, sich mit Laufen fit, beweglich und gesund zu halten.

Die Idee: „Zehn Läufer - ein Ziel“

Zehn Läufer, vom Couch Potato bis zum Marathon-Aspiranten, werden von einem Trainer-Team zwölf Monate unterstützt, ihr persönliches Ziel zu erreichen: länger durchhalten, fitter und gesünder werden, abnehmen, schneller laufen. Die Teilnehmer trainieren jedoch nicht nur, sie berichten im Lauf-Blog von „Brandenburg läuft“ hautnah über ihre Erlebnisse, kommentiert von ihren persönlichen Trainern.

Um das Gefühl „dabei zu sein“ zu vermitteln, wurde eigens ein Content Management System mit Gastzugängen entwickelt. Die Gastautoren, oftmals journalistische Laien, schreiben ihre Beiträge - immer direkt nach einer Trainingseinheit - ganz einfach wie in einem Blog. Ihre Trainer kommentieren die Blog-Beiträge, bevor sie von einem Redakteur final redigiert und publiziert werden. So entstehen packende Beiträge von hoher journalistischer Qualität.

Journalismus, User Generated Content und Interaktion

Vervollständigt werden die Blog-Beiträge von redaktionellen Angeboten zum Thema Laufen und Walken, beispielsweise Trainings-Tipps oder Beschreibungen der schönsten Laufstrecken. Hier erhalten Redakteure alle Funktionen, die sie von einem Content Management System erwarten können. Zudem enthält „Brandenburg läuft“ einen interaktiven Kalender mit Wettbewerben und Lauftreffs, der durch die Nutzer selbst aufgebaut und ergänzt wird. Auch hier ist eine redaktionelle Prüfung zwischengeschaltet. Selbstverständlich sind Social Media-Funktionen wie Teilen und Kommentieren auf Facebook zuschaltbar.

Special Interest - vielseitig adaptierbar 

 „Brandenburg läuft“ ist als Special Interest Portal angelegt. Als eigenständiger Begleiter eines Hauptangebots, hier: Potsdamer Neustes Nachichten, kann "Brandenburg läuft" seine Zielgruppe deutlich individueller bedienen, als dies eine Rubrik im großen Angebot einer Tageszeitung könnte. Das gilt auch für vorhandene Display-Werbemittel. Der modulare Aufbau und Responsive Design erlauben den flexiblen Einsatz für beliebige ähnliche Themen-Angebote, beispielsweise für andere Sportarten oder Orte.